Zurück zu Künstler

flamenco Cantaor/a

Carmen Grilo

Sie begann das Gesangsstudium 1992 und debütierte im Alter von 8 Jahren im Zyklus "Nuevos valores del cante y el baile" der Flamenco-Kulturgruppe "El garbanzo". Sie spielte außerdem in verschiedenen Flamenco-Gruppen wie "Los Cernícalos", "La Buena Gente", "El Viejo Agujeta" und dem kulturellen Flamenco-Zyklus der Gruppe "Antonio Chacón".

NAME: María del Carmen Grilo Mateos (Carmen Grilo)

GEBURTSORT: Jerez de la Frontera, Cadiz

STUDIEN: Sie begann das Gesangsstudium 1992 und debütierte im Alter von 8 Jahren im Zyklus "Nuevos valores del cante y el baile" der Flamenco-Kulturgruppe "El garbanzo". Sie spielte außerdem in verschiedenen Flamenco-Gruppen wie "Los Cernícalos", "La Buena Gente", "El Viejo Agujeta" und dem kulturellen Flamenco-Zyklus der Gruppe "Antonio Chacón".

KARRIERE: 1993 arbeitete sie im Theater "Albeniz" in Madrid und gab ein Solo-Konzert.

1995 trat sie in der "Peña femenina de Huelva" vor Künstlern wie Vargas Llosa, José Sacristán, Fernando Guillén, Francisco Rabal, Paco Toronjo usw. auf. Im selben Jahr beteiligte sie sich an der Verherrlichung von "la saeta de Jerez "Und sie bot ein Solo-Konzert in der Gruppe" Tío José de Paula ".

1997 trat sie in die Gesellschaft von Joaquín Grilo ein, in der sie im katalanischen Palau de la Música und im II Jerez Festival erfolgreich war. Außerdem trat sie in der Show "En el candela" und "Jácara" auf, die auf dem IV Jerez Festival veröffentlicht wurde und in Städten wie Logroño, Córdoba, Valencia, etc. präsentiert wurde.

Im Jahr 2000 wurde sie von Manolo Sanlúcar zu seiner Gruppe berufen. Sie debütierte mit ihm in Huelva in der Show "Tres con Duende".

2001 gab sie ein Konzert im "Festival de Cante de las Minas" und im Palacio de Villavicencio, im Rahmen des Festivals V Jerez. Im selben Jahr nahm sie zusammen mit Manolo Sanlúcar an der Show "Entre amigos" von José Antonio, dem Direktor der andalusischen Tanzkompanie, teil. Sie nahm auch an der Show von Joaquín Grilo "De noche" teil, die im V Jerez Festival veröffentlicht wurde. Sie trat auch in mehreren TV-Shows auf, wie "El vagabundo" von Jesús Quintero, "Una lama viva" von Ortiz Nuevo und dem Special "Zambomba de nochebuena" ...

Im Jahr 2002 gab sie ein Konzert im Zyklus "XIV Noches de la plazuela" der Gruppe "Los cernícalos" in Jerez de la Frontera. Im selben Jahr erhielt sie den ersten Saeta-Preis "Plazuela", den ersten Saeta-Preis 2002 der Gruppe "la buena gente" und den ersten saeta-Preis für den jüngsten Künstler.

Zwischen 2002 und 2003 tourte sie mit dem Gitarrenmeister Manolo Sanlúcar in verschiedenen Theatern in Spanien, Europa und Mexiko, gleichzeitig kombinierte sie ihre Auftritte mit der Gesellschaft von Joaquín Grilo in verschiedenen nationalen und internationalen Theatern wie dem Theater La Zarzuela in Madrid , Theater Chaillot in Paris, Grand Theatre von Córdoba und andere in verschiedenen Städten Europas, Japans und der Vereinigten Staaten.

Im Jahr 2003 präsentierte sie eine Einzelausstellung in der Universität Menéndez Pelayo in Santander, wo sie erfolgreich war.

Im Jahr 2005 trat sie zusammen mit dem Sänger José Valencia auf dem Festival "Mont de Marsan" auf. 2006 trat sie mit Manuel Liñán in der biennale von Sevilla im Theater Alameda auf. 2007 trat sie als Solistin in der Bienal von Malaga mit Argentinien und Pastora Galván auf, in der sie erfolgreich war.

Im selben Jahr, in Jerez Festival, sang sie in einem "Singing Café" zusammen mit Marina Heredia. Sie trat auch der Firma "De grana y oro" von MªJosé Franco bei. Sie tourten auf Festivals in Los Angeles, Frankreich, Finnland, Sevilla, Jerez, etc .... Später nahm sie an den Shows "Al compás del viento" und "Abriendo puertas" teil. Seitdem hat sie in allen Shows von Joaquín Grilo gearbeitet und in der Show von Miguel Poveda "Historia de viva voz" gespielt.

2012 war sie an der Inszenierung der Show von Manuela Carpio "Con el alma" beteiligt. Außerdem trat sie der letzten Show von Joaquín Grilo "La mar de Flamenco" bei. Heute setzt sie ihre Solokarriere fort.

FESTIVALS: II. Jerez Festival, IV Jerez Festival, Festival de Cante de Las Minas, V Jerez Festival, Festival "Mont de Marsan", Biennale von Sevilla, Biennale von Málaga, Festivals in Los Angeles, Frankreich, Finnland, Sevilla, Jerez ...

AUSZEICHNUNGEN: Erster Saeta-Preis "Plazuela", Erster Saeta 2002 der Gruppe "La Buena Gente", Erster Saeta-Preis an den jüngsten Künstler.

“Translation by Google Translate check the original Text in English”

restaurant

Silvester Gala und Flamenco Party

read more

Diese Website verwendet Cookies. Weiterhin durch die Website zu durchsuchen, die Sie zu unserer Verwendung von Cookies zustimmen.