Zurück zu Künstler

flamenco Bailaor/a

Claudia Cruz

Im Alter von 5 Jahren fing sie an, Flamenco zu tanzen, später, im Alter von 10 Jahren, begann sie Ballett und Spanisch klassischen Tanzunterricht in der Danza Cibayi Akademie zu lernen, die von Charo Cruz geleitet wurde.

NAME: Claudia Cruz

GEBURTSORT: Cadiz, 17. Juli 1986

STUDIEN: Im Alter von 5 Jahren begann sie Flamenco zu tanzen, später, im Alter von 10 Jahren, begann sie in der Danza Cibayi Akademie, die von Charo Cruz geleitet wurde, Ballett und Spanischunterricht zu lernen.

Sie nahm Flamenco-Unterricht bei Künstlern wie Juana Amaya, Javier Latorre, Israel Galván, Rafaela Carrasco, Belén Maya, Alejandro Granados, Carmelilla Montoya und La Chana. Sie nahm auch zeitgenössischen Tanzstunden von Mijita Dakota, Ballettunterricht von Pacy Sánchez und Teresa Caudón und spanischen klassischen Tanz von Fernando Galán und Silvia Oen.

Claudia hat auch Drama mit Caco Castelo, Eduardo Bernal und Manuel Morón studiert.

KARRIERE: Im Jahr 2001 trat sie in der Show Pregón Carnavalesco in Cadiz mit Sara Baras auf. Im Jahr 2003 arbeitete sie mit der Theatergruppe Los Ulen zusammen, wobei das Monaco-Ballett die Arbeit Carmen de Bizet aufführte.

2005 reiste sie mit der Show Pasión Flamenca (Flamenco Passion) nach Japan mit Figuren wie Enrique El Extremeño, La Tobala, Pedro Sierra und La Moneta. Im selben Jahr tourt sie mit andalusischem Tourismus und zeigt andalusischen Flamenco in Europa.

Jahre später, im Jahr 2008, trat sie der Cádiz Company bei, die von der andalusischen Agentur für die Entwicklung des Flamenco geleitet wurde und die Bühne mit Künstlern wie Junco, David Palomar, Rosario Toledo und Ana Salazar teilte.

Ihre erste Show Con Alma (With Soul) wurde 2009 in Cadiz mit der Zusammenarbeit als Gastkünstlerin von Enrique El Extremeño veröffentlicht.

In der Saison 2010/2011 spielte sie als Gastkünstlerin in der Ausstellung Niña Pastori in Weihnachten, das erste Mal, dass Niña Pastori eine Tanzkünstlerin in einer ihrer Shows vorstellt.

Sie war von 2008 bis 2012 Teil von Antonio El Pipas Gesellschaft, als erste Tänzerin war sie Tanzpartnerin bei europäischen und amerikanischen Tourneen und nahm an verschiedenen Festivals wie dem Jerez Festival, dem Mont de Marsan, dem Parc de la Villete usw. teil.

Im Februar 2012 nahm sie erneut als Gastkünstlerin an der Karnevalsbekanntgabe von Cadiz La Pepa 2012 mit Niña Pastori teil. Im Mai desselben Jahres war sie die Gastkünstlerin des Meisters Rancapino in der Show Ayer y Hoy (Gestern und Heute) und einige Monate später präsentierte sie ihre Show "Claudia Cruz" in der Zweihundertjahrfeier des Hofes von Cádiz.

Das Jahr 2013 war für Claudia ein großartiges Jahr, im Februar nahm sie an dem Jerez Festival als Solistin in der Show "Vivencias" mit Antonio "El Pipa", Tía Juana "del Pipa", Concha Vargas und Carmen Ledesma und in der Show teil "En la Raíz del Flamenco" veröffentlicht in Lope de Vega in Sevilla zusammen mit den Künstlern Dorantes, Farruquito, Remedios Amaya, Juan de Juan, Pastora Galván usw. Im März nahm sie an dem multikulturellen Festival "Art Joins Generations" in Polen teil. Im September spielte sie als Solistin die Show "Jeregueño" in der Biennale von Malaga.

2014 nahm sie als Gastkünstlerin am I-Zyklus "Just Dance" in Venta de Vargas an der Ausstellung "Ni el hambre la vamo a sentí" teil, die vom Stadtrat von Cádiz im Municipal Center de Flamenco Art La Merced und im III Flamenco Festival in Japan, zusammen mit großen Künstlern wie Mercedes Ruiz, Pastora Galván, La Moneta, Patricia Guerrero, Jairo Barrul usw.

Claudia Cruz ist eine großartige Flamenco-Künstlerin und ihre Kunst wurde mehrfach ausgezeichnet. Sie hat als Lehrerin gearbeitet und auch in wichtigen Tablaos wie Villa Rosa in Madrid und El Cordobes in Barcelona.

FESTIVALS: Granada Corral del Carbón Festival 2007, Festival von Jerez, Sevilla Bienal, Festival der darstellenden Künste, Villete Park, Mont de Marsan, Alburquerque Festival, multikulturelles Festival "Kunst verbindet Generationen" in Polen, Biennale von Malaga, III Flamenco Festival in Japan.

AUSZEICHNUNGEN: Erster Preis beim nationalen Wettbewerb in Hospitalet, Barcelona, ​​in der Kategorie Matilde Coral und José de la Vega 2006, erster Preis im nationalen Wettbewerb von Ubrique 2006, erster Tanzpreis für Alegrías im nationalen Wettbewerb von Peña de la Perla in Cadiz im Jahr 2005 und erste Auszeichnung im nationalen Wettbewerb von Estepona Cantora im Jahr 2005.

“Translation by Google Translate check the original Text in English”

restaurant

Silvester Gala und Flamenco Party

read more

Diese Website verwendet Cookies. Weiterhin durch die Website zu durchsuchen, die Sie zu unserer Verwendung von Cookies zustimmen.