Zurück zu Künstler

flamenco Cantaor/a

Jesule de la Tomasa

Er begann im Jahr 1994 mit Antonio "El Pipa" hat mit Moraito Chico, Diego Carrasco, Fernando Terremoto, Raimundo Amador, Pitingo, Rafael de Utrera, Juan Pinilla, Niña Pastori, Manuel Parrilla, Diego del Mora, Angee Bao auf Tourneen und Album gearbeitet ...

Er begann im Jahr 1994 mit Antonio „El Pipa“ hat mit Moraito Chico, Diego Carrasco, Fernando Terremoto, Raimundo Amador, Pitingo, Rafael de Utrera, Juan Pinilla, Niña Pastori, Manuel Parrilla, Diego del Mora, Angee Bao auf Tourneen und Album gearbeitet …
 
Tablaos als Cordobes in Barcelona, ​​Arenal und Gallos in Sevilla. Autodidakt, Sängerin, Musikerin und Komponistin, hat für Alicia Gil und Juanito Makande komponiert und arbeitet derzeit noch mit den oben genannten Künstlern zusammen. Sein Künstlername von seiner Mutter Tomasa, Tochter von Tomás, Sohn von Juana Juan Torré, Schwester von Manuel Torré … Er hat in Aserbaidschan, London, Paris, Mexiko, Schweiz, Griechenland, Ecuador, Italien, Marokko, Irak, etc gearbeitet … Bei Jazz- und Flamenco-Festivals arbeitete er in anderen Musikrichtungen wie Rock und Pop mit. Seine Stimme und sein primitiver Stil, bewegt von seinem wilden Instinkt, ein Sänger zu sein, der neben dem rhythmischen Flamenco und anderen Gesangsstilen weiß, was in der Flamenco-Welt als Kunst-Wildcard bezeichnet wird …
Heute ist er in ein musikalisches Projekt vertieft und bereitet sein erstes Flamenco-Album vor.

“Translation by Google Translate check the original Text in English”

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano 한국어

restaurant

Gastronomie-Tour

read more

Diese Website verwendet Cookies. Weiter zum Durchsuchen der Website, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies.