Zurück zu Künstler

flamenco Bailaor/a

Rafael Campallo

Rafael Campallo is a flamenco dancer born in Seville. At the age of 11 he began his flamenco studies with José Galván, a formation that he later expanded with Manolo Marín. At the age of 16 Rafael Campallo was already performing solo as a guest artist from Spain and Japan. Flamenco Barcelona, Tablao Flamenco Cordobes

Rafael Campallo ist ein Flamenco-Tänzer, der in Sevilla geboren wurde. Im Alter von 11 Jahren begann er sein Flamenco-Studium bei José Galván, eine Formation, die er später bei Manolo Marín erweiterte. Bereits im Alter von 16 Jahren trat Rafael Campallo als Gastkünstler aus Spanien und Japan solo auf. 1992 nahm er an der berühmten Ausstellung „Azabache“ auf der Weltausstellung in Sevilla teil und wurde von María Pagés für „Tango“ ausgewählt, eine Show, die auf der Biennale von Sevilla Premiere feierte. 1996 nahm er an „Por aquí te quiero ver“ von Manuel Soler und „La Raíz del Grito“ von Manuela Carrasco teil. Sie tritt auch der Andalusian Dance Company unter der Leitung von Mario Maya bei.

 

1999 wird er vom neuen Regisseur José Antonio als Choreograph und erster Tänzer für „Golpes de la Vida“ aufgenommen. Im selben Jahr gewinnt er den Premio Desplante beim Festival de Cante de Las Minas und beginnt mit Vicente Amigo zusammenzuarbeiten. Später begann er, an Werken wie „Flamenco se escribe con jota“ von Miguel Ángel Berna teilzunehmen und uraufführte seine Produktion „Puente de Triana“ beim Festival Jerez 2010. Bei der Biennale Sevilla 2012 war er einer der eingeladenen Künstler zur Teilnahme an der Abschlussgala. 

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano 한국어

restaurant

Gastronomie-Tour

read more

Diese Website verwendet Cookies. Weiter zum Durchsuchen der Website, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies.