Zurück zu news
März 18, 2019

Pol Vaquero, Claudia Cruz und Begoña Arce schließen sich nach ihren internationalen Erfolgen in Tablao Flamenco Cordobes zusammen

Der beste Flamenco kehrt mit Tablao Flamenco Cordobes nach Barcelona zurück. Das historische Tablao, das sich seit 1970 in Las Ramblas in Barcelona befindet, versammelt seit Samstag, den 16. März, eine internationale Besetzung unter der Leitung der Tänzer Pol Vaquero, Claudia Cruz und Begoña Arce sowie der Cantaora Davinia Jaén, die bis zum 11. April dauert. Die Besetzung der Tablao Flamenco Cordobes besteht ebenfalls aus den Gitarristen David Cerreduela, Israel Cerreduela und Tuto sowie den Cantaores Miguel Rosendo, Luis El Granaíno, Bocaíllo und Zambullo.

März 18
Tablao Flamenco Cordobes

Pol Vaquero, Claudia Cruz und Begoña Arce

Pol Vaquero ist ein Tänzer aus Córdoba und wurde am Königlichen Konservatorium dieser Stadt ausgebildet. Ende der 90er Jahre wurde Pol Vaquero Solotänzer des Nationalballetts und nahm an Vicente Amigos Kompanie-Tourneen in Ländern wie Japan, Portugal, Israel und Spanien teil. Er hat auch in der Gesellschaft von Antonio Canales mitgewirkt; 2019 war er der Haupttänzer der Show „Torero“ zum 25-jährigen Jubiläum ihrer Premiere in einer Show in Mexiko. 2007 uraufgeführt Pol Vaquero seine eigene Show „Antojo“ in Barcelona und ist Teil des Projekts „Jóvenes del Siglo XXI“ von Tablao Flamenco Cordobes zusammen mit Amador Rojas, Rocío Molina und Mónica Fernández unter anderem. Im Jahr 2010 uraufführte er mit der Kompanie Cecilia Gómez die Show „Cayetana su Pasión“ als Choreograph und erster Tänzer und setzte sie zwischen 2011 und 2019 mit Shows wie „Titanium“ von Rojas und Rodríguez fort. 

 

 

 

Begleitet wird die Cordoba-Tänzerin von Claudia Cruz aus Cadiz, einer Flamenco-Sängerin, die im Alter von fünf Jahren mit dem Tanzen begann. Im Alter von zehn Jahren begann er Tanzunterricht bei Charo Cruz und setzte seine Ausbildung bei großen Künstlern wie Juana Amaya, Israel Galván, Rafaela Carrasco, La Chana oder Belén Maya und vielen anderen fort. Sie trat auch mit Künstlern wie Sara Baras, La Moneta, El Junco, Niña Pastori oder Rancanpino auf. Im Jahr 2012 präsentiert er seine eigene Show auf der Bicentennial der Cortes de Cádiz und im Jahr 2013 nimmt er als Solist am Festival de Jerez mit der Show „Vivencias“ mit Antonio El Pipa und an der Show „En la Raíz del Flamenco“ mit Künstlern wie Farruquito, Remedios Amaya, Juan de Juan und Pastora Galván teil. Claudia Cruz hat auch die ganze Welt bereist, darunter die Vereinigten Staaten, Japan und die europäischen Länder. Die in Cadiz geborene Frau hat gerade ihr neues Projekt mit dem Titel „Hilenco“ vorgestellt, in dem sie Michael Jackson eine Flamenco-Huldigung zollt. 

 

 

 

Abgerundet wird die Tanzgruppe durch die in Cádiz geborene Begoña Arce sowie Claudia Cruz. Die Bailaora begann ihr Studium im Alter von acht Jahren bei Flamencameistern wie Israel Galván, Antonio Canales und Eva la Hierbabuena. Im Alter von 12 Jahren erhielt sie den Preis des Atlantic Dance Festival und nahm an „Los caminos del flamenco“ von Charo Cruz teil. Begoña Arce hat Cadiz auch beim Berliner Flamenco-Festival vertreten und mit Cristina Hoyos in Paris und Peking mit der Show „Poema del Cante Jondo“ sowie mit Antonio El Pipa beim „New World Flamenco Festival“ in Los Angeles gearbeitet. Im Jahr 2014 nimmt er an der Show von Adela Campallo und Rafael Campallo in der Biennale von Sevilla und dem Festival de Jerez im Jahr 2015 teil und ist Finalist des Festivals Internacional del Cante de Las Minas. Darüber hinaus arbeitet sie als Choreografin, Protagonistin und Regisseurin für ihre eigenen Shows wie „Mirando al Otro“, „Flamenco en el Tablao“, „Al Compás de la Palabra“ und „Sonata para un Cuerpo“. 

 

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano 한국어

Pol Vaquero, Claudia Cruz, Begoña Arce und Davinia Jaén

Tablao Flamenco Cordobes

Tablao Flamenco Cordobes

Das 1970 von einer Künstlerfamilie (Luis Adame und Irene Alba) gegründete Unternehmen Tablao Flamenco Cordobes zeichnete sich von Anfang an durch die hohe Qualität seiner Künstler aus (Camarón de la Isla, Farruco, Tomatito oder Bambino sind nur einige der Namen, die in diesen frühen Jahren die Bühne von La Rambla durchzogen). Tablao Flamenco Cordobes hat sich in Barcelona zu einem Bezugspunkt für die Flamenco-Kultur entwickelt. Sowohl Künstler als auch Amateure kennen das Niveau ihrer Tablas und heutzutage ist es eines der Epizentren des Flamencos. Mit der Feier des 40-jährigen Bestehens im Jahr 2010 wurde die Fundación Tablao Flamenco Cordobés mit dem Ziel gegründet, die Grundlagen der Flamenco-Kultur aufzuwerten, was die kontinuierliche Entwicklung eines Kunstraums zeigt, der bereits sein 50-jähriges Bestehen auf das Jahr 2020 vorbereitet. 

 

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano 한국어

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano 한국어

Sie können auch gerne

show

Entdecken Sie die Geschichte von Tablao Flamenco Cordobes

read more

Diese Website verwendet Cookies. Weiter zum Durchsuchen der Website, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies.