Zurück zu news
Januar 10, 2018

Touristen sind keine Narren, sie kommen nur aus einem anderen Land.

Die Show hieß Cadiz.... "Salzige Klarheit". Und die Frage bleibt die gleiche wie vor tausend Jahren und heute: Was hat Cadiz zu bieten? Was hat es damit auf sich, dass selbst die Dame der ersten Reihe in Tablao Cordobes letzte Nacht in dem kleinen silbernen Becher geboren schien (eine andere Art, jemanden aus Cádiz zu rufen). Sie jubelte David Palomar zu, während er für Alegrías, Tientos Tantos, Tangos oder Faschingschuflas (verschiedene Flamenco-Stile) sang. Der Sänger aus Cadiz sammelt so viel Magnet, dass es normal ist, dass er, selbst in Begleitung, alle Blicke auf sich zieht. Er ist Sinn für Humor, ja, aber auch für Wissen. Und er weiß, wie man sich benimmt, denn man muss sehr magnetisch sein, um auf eine Bühne mit dieser Sicherheit zu kommen. Weil Touristen nicht dumm sind, sondern nur aus einem anderen Land.

Januar 10
Tablao Flamenco Cordobes

Touristen sind keine Narren, sie kommen nur aus einem anderen Land.

Die Show hieß Cadiz..... " Salzige Klarheit". Und die Frage bleibt die gleiche wie vor tausend Jahren und heute: Was hat Cadiz zu bieten? Was hat es damit auf sich, dass selbst die Dame der ersten Reihe in Tablao Cordobes letzte Nacht in dem kleinen silbernen Becher geboren schien (eine andere Art, jemanden aus Cádiz zu rufen). Sie jubelte David Palomar zu, während er für Alegrías, Tientos Tantos, Tangos oder Faschingschuflas (verschiedene Flamenco-Stile) sang. Der Sänger aus Cadiz sammelt so viel Magnet, dass es normal ist, dass er, selbst in Begleitung, alle Blicke auf sich zieht. Er ist Sinn für Humor, ja, aber auch für Wissen. Und er weiß, wie man sich benimmt, denn man muss sehr magnetisch sein, um auf eine Bühne mit dieser Sicherheit zu kommen.

Aber gestern war Palomar nicht allein, denn die Gruppe, die auf das Szenario trat, war ebenfalls hochrangig, und deshalb jubelte die Menge, nicht nur der Cantaor, sondern auch der Rest des Bildes. Und die Menge tat es auf Englisch, Pseudospanisch und sogar auf Katalanisch, die es sich vorgestellt hätten. Und beachtet, sie waren bis zum 26. Februar auf der Bühne, aber sie werden im März zurückkehren.

Derjenige, der ohne Einschränkungen Olés erhalten hat, ist derjenige, der immer die Krönung ist: Rosario Toledo, diese Märtyrerin des Tanzes, die Schauspielerin des stummen Kinos, Sängerin des Coplas, Konzeptkünstlerin, Tänzerin oder alle zusammen gewesen sein könnte, was sie ist. Sie tanzte mit Marco Flores, der weder in Cadiz noch auf dem ganzen Planeten in Eleganz zu gewinnen ist, und mit Jesús Fernández, den Miriam Valllejo sang (Miriam kommt nicht aus Cadiz, aber es spielt keine Rolle, weil sie mit dieser Intensität und gebrochenen Stimme von überall her sein kann), einer soleá (Flamenco-Stil), die Jesus tanzte, um ihre Augen zu essen. Aber Toledo ist Königin, und jetzt allein und für Alegrías singt er am Ende mit einem senffarbenen Schal, der reich, aber bitter ist, um dem Drama Lebendigkeit und der Satire Gelächter zu verleihen.

"Du siehst, in was für einer Krise dieses Land lebt", sagte Anabel Rivera, eine Sängerin, die die Gabe hat, immer alles auf den Grill zu legen, einschließlich des Herzens, das gestern Abend für bulerías getötet wurde. Das Bild wurde von drei großen Gitarristen vervollständigt: Javier Patiño, David Cerreduela und Juan José Alba. Und zur Cante (Gesang) gehörte auch der Quini von Jerez, der dem Teller, der bereits Salz hatte, Gewürze hinzufügte, aber nicht nur den Tanz, den Cante, die Gitarren und das Publikum mit der Stimme und mit seinem Körper begleitete und sich in Mehl verwandelte, mit dem sie einfach die Zutaten zusammensetzten.

Die Show war Tablaoqualität, schlicht, ehrlich und lustig. Ein Vorgeschmack auf das, was sie in Cadiz wissen. Es gab keine Geschichte, sondern einen gemeinsamen Nenner, und das Beste, es gab guten Geschmack und einen heiligen Respekt vor dem Publikum. Mit zwei Arrangements, vier weiteren Details und einer größeren Bühne konnten sie diese Show überall hin mitnehmen. Das ist der Unterschied zwischen der Wahl guter Künstler und dem Beginn einer Szene mit schlechten Künstlern, wie bei anderen Tablaos in Barcelona. Gestern Abend war die Reaktion der Öffentlichkeit wunderbar, nichts mit dem zu tun, was an anderen Orten in der Stadt zu sehen ist. Weil Touristen nicht dumm sind, kommen sie nur aus einem anderen Land. 

 

Silvia Cruz Lapeña. deflamenco.com

 

https://www.deflamenco.com/revista/resenas-actuaciones/gaditanos-de-otro-planeta-1.html

“Translation by Google Translate check the original Text in English”

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano

Sie können auch gerne

show

Entdecken Sie die Geschichte von Tablao Flamenco Cordobes

read more

Diese Website verwendet Cookies. Weiterhin durch die Website zu durchsuchen, die Sie zu unserer Verwendung von Cookies zustimmen.