Zurück zu news
November 12, 2019

Der katalanische Tänzer Jesús Carmona erhält den El Ojo Crítico de Danza 2019 Award von RNE.

Der katalanische Künstler Jesús Carmona hat den vom Radio Nacional de España verliehenen "Ojo Crítico de Danza" Award 2019 erhalten. Die Jury hat beschlossen, diesen Preis an den in Barcelona geborenen Tänzer für "seinen Mut und sein Bühnenrisiko und seine unermüdliche Suche nach neuen Kreationen" zu vergeben. Jesús Carmona, Absolvent des Instituts für Theater und Tanz in Barcelona, ist regelmäßiger Künstler von Tablao Flamenco Cordobes, dem historischen Tablao von Las Ramblas, das im nächsten Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiern wird.

November 12
Tablao Flamenco Cordobes

Jesús Carmona

Der katalanische Künstler Jesús Carmona wurde vom Radio Nacional de España mit dem El Ojo Crítico de Danza Award 2019 ausgezeichnet. Die Jury hat beschlossen, diesen Preis an den in Barcelona geborenen Tänzer für „seinen Mut und sein Bühnenrisiko und seine unermüdliche Suche nach neuen Kreationen“ zu vergeben. Jesús Carmona, Absolvent des Instituts für Theater und Tanz in Barcelona, ist regelmäßiger Künstler von Tablao Flamenco Cordobes, dem historischen Tablao von Las Ramblas, das im nächsten Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiern wird.

 

Carmona wurde unter anderem bei Antonio Canales, Eva Yerbabuena, Manuela Carrasco oder Ángel Rojas ausgebildet und erhielt in seiner Geschichte Auszeichnungen als Beste herausragende Tänzerin des XX. Certamen de Danza Española y Flamenco de Madrid 2011, Desplante Award vom Festival Internacional del Cante de Las Minas, zwei Lukas Awards aus London oder das aktuelle Critical Eye of Dance von RNE.

 

 

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano 한국어

Tablao Flamenco Cordobes

Sein Debüt gab der Katalane im Alter von 16 Jahren am Teatro Zorrilla mit dem Liceo de Barcelona Orchestra.

Sein Debüt gab der Katalane im Alter von 16 Jahren am Teatro Zorrilla mit dem Liceo de Barcelona Orchestra. Von 2002 bis 2006 war er Tänzer im Nuevo Ballet Español und mit den Kompanien von Carmen Cortés, Rafael Amargo, Antonio Canales und El Güito. Im Jahr 2006 präsentierte er seine erste eigene Produktion, „El silencio de la luna“ und 2012 „Cuna Negra & Blanca“ auf der Biennale de Flamenco de Sevilla. Es folgten „7 Balkone“ (2013), „Impetu’s“ (2015) und „Amator“. 

 

Der Preis El Ojo Crítico wurde vor 30 Jahren vom Kulturprogramm des Radio Nacional de España ins Leben gerufen und unterstützt die Förderung junger Talente. Sie belohnen auch die Entwicklung und den Wert einer beruflichen Laufbahn. Die Jury bestand aus Joaquín de la Luz (Direktor der National Dance Company). Rubén Olmo (Direktor des Ballet Nacional de Danza), Iratxe Ansa (Tänzerin, Choreographin und Co-Direktorin der Metamorphosis Dance Company), Marco Flores (Tänzerin, Choreographin und Critical Eye Award 2018), Olga Baeza (Leiterin der Tanzsendung von Radio 5 „Al Compás“), Alberto Martínez Arias (Leiter des Critical Eye) und Berta Tapia Zamora (Leiter des Kulturbereichs der RNE’s Information Services).

 

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano 한국어

This post is also available in: Español English Català 简体中文 日本語 Русский Français Italiano 한국어

Sie können auch gerne

show

Entdecken Sie die Geschichte von Tablao Flamenco Cordobes

read more

Diese Website verwendet Cookies. Weiter zum Durchsuchen der Website, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies.